Wechsel des Stromanbieters

Bei ständig steigenden Energiepreisen lohnt sich ein Stromanbieter Vergleich in jedem Fall. Um den für Sie günstigsten Anbieter zu finden, müssen Sie zunächst Ihren jährlichen Stromverbrauch ermitteln. Am einfachsten geht das, indem Sie Ihre letzte Jahresabrechnung zur Hand nehmen und führen damit Ihren Stromvergleich durch.

Wenn Sie also wissen (oder ungefähr geschätzt haben), wie viele KW an Strom Ihr jährlicher Bedarf ist, können Sie mit Hilfe von Stromrechnern im Internet den günstigsten Stromlieferanten herausfinden. Dazu genügt die Angabe der Postleitzahl und des Jahresverbrauchs.

Haben Sie Ihren Anbieter gefunden, geht der Wechsel denkbar einfach. Sie müssen Ihren alten Vertrag nicht einmal kündigen: das erledigt in aller Regel der neue Anbieter für Sie.

Die tatsächliche Umstellung, das heißt, die Wartezeit, bis Sie wirklich den Strom vom neuen Anbieter beziehen, dauert in etwa zwischen vier und sechs Wochen, in einigen Regionen können es bis zu zehn Wochen sein.

Der größte Vorbehalt gegen einen Stromanbieter-Wechsel liegt in dem Irrglauben, man könnte eines Tages, bedingt durch den Anbieterwechsel, ohne Strom bleiben. Das ist jedoch auf keinen Fall so. Die Stromanbieter haben eine Versorgungspflicht, so dass Sie auf jeden Fall Energie zur Verfügung haben werden.